Allgemein

Hallo Februar!

{#28daysofblogging – Tag 2}

Februar und November sind harte Monate. Monate, die ja irgendwie keiner braucht – zwischen hell und dunkel, eintönig und bunt, warm und kalt.

Endlich wieder Februar,
niemand lacht mir kälter ins Gesicht.
Was wär das Jahr bloß ohne dich?

…das ist ein Auszug aus dem Lied Es ist wieder Februar von OK Kid, einer meiner Lieblingsbands. Mmh, ist da was dran?

Ich mag ja den Winter eigentlich so gar nicht. Also so wirklich gar gar gar nie nicht. Ich mag kein Regen, finde Schneematsche doof und Glatteis sowieso (spätestens seit ich mir an meinem ersten Arbeitstag 2015 doch tatsächlich das Becken beim Sturz geprellt habe…). Ich mag eigentlich nur Sommer. Schön heiß und Eis zum Essen geht im Gegensatz zu dem auf der Straße sowieso immer.

Eigentlich. Seit ein paar Jahren mag ich plötzlich auch den Herbst. Und den Frühling. Ich bin selbst ganz irritiert. Aber hey, im Frühling wird das Wintergrau vertrieben und bunt erhält wieder Einzug in die Welt. Ich könnte mich dumm und dämlich mit Tulpen kaufen und daheim die volle Vase vom Sofa aus bewundern. Die ersten Sonnenstrahlen genießen (ist euch schon mal aufgefallen, dass die Sonne im Frühling viel intensiver scheint als sonst?). Das erste Outdoor-Eis schlecken. Die Strumpfhose unter der Jeans wieder weglassen.

Und auch der Herbst hat doch viele schöne Seiten. Kastanien mit der Nichte sammeln, die bunten Bäume selbst mitten in der Stadt bewundern, literweise Tee trinken, neue Kuchenrezepte ausprobieren und es sich daheim gemütlich machen.

Ja und nun mag ich sogar den Winter. Das mag an den Mama-Hormonen liegen. Oder daran, dass dieser Winter ja auch (bisher) wettermäßig wirklich sehr gnädig war. Ich hatte wirklich so ein wenig Bedenken, dass unser armes Oktoberbaby gleich eine Winterdepression bekommt, wenn es nur regnet und schneit und wir in der kalten Bude eingemummelt festhängen. Aber nein – wir waren seit Geburt jeden Tag an der frischen Luft und haben mehr oder wenig lange Spaziergänge gemacht. Wir haben die Eisschollen auf dem Main bewundert und sind zu Frühstücksdates spaziert. Wir haben die Kinder beim Schlittern auf dem Eis im Park nebenan beobachtet. Mein Baby liebt frische Luft. Ob im Kinderwagen oder im Tragetuch – draußen, zack eingeschlafen und entspannt. Und so habe ich (natürlich etwas zwangszweise) gelernt, den Winter zu schätzen. Und wenn wir zuhause sind, genießen wir das Sofa – jeder eingemummelt in der eigenen Kuscheldecke. Ab und an eine Leckerei vom Bäcker und einen guten Tee. Könnte uns also wirklich schlechter gehen.

So, nun ist er da, der Februar…und es stimmt ja irgendwie, was wäre das Jahr ohne Februar? Es ist noch kalt und grau, aber die ersten TuIpen stehen bereits auf dem Tisch und die Sonne zeigt sich immer häufiger. Ich bin gespannt was dieser Monat für uns bereithält. Mit Baby ist doch jeder Monat etwas besonderes – und auch so, wir sollten häufiger einfach den Moment genießen, unabhängig von Wetter und Co.

In diesem Sinne wünsche ich einen tollen Tag. Und einen wundervollen Februar! Schaut doch morgen auch wieder vorbei, dann gibt es etwas zu gewinnen!

Eure Himbeermama

Advertisements

8 Kommentare zu „Hallo Februar!

  1. Für mich ist der Februar und auch der Rest des Jahres auch ohne Baby was besonderes. Ich finde, jeder Monat hat so sein Gutes – ob ich wie im Sommer nur draußen bin oder eben auch im Winter eine Zeit gerne drinnen verbringe – das wichtigste ist doch, dass wir es genießen. : )
    Viele Grüße! Julika

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s