DIY · Geschenkidee

Mulltücher färben (DIY)

Ich kann leider nicht stricken oder häckeln. Nähen auch nur sehr bedingt unter Anleitung von Mama an Mamas Maschine. Also fallen schon mal viele schöne Geschenkideen raus…mist! Als Geburtsgeschenk hab ich neulich aber dennoch was selbstgemachtes schenken wollen und habe daher Mulltücher selbst eingefärbt.

Mulltücher kann man ja mit Baby immer gebrauchen – als Spucktuch über der Schulter, als Blickschutz beim öffentlichen Stillen, als Kuscheltuch fürs Baby, zum Kuckuck-Spielen, als Lätzchenersatz unterwegs, als Wischtuch…ihr seht, es gibt meiner Meinung nach immer eine Verwendung für Mulltücher. Und da weiß etwas langweilig ist, habe ich mal gefärbt.

Geklaut habe ich die Idee von Heimatbaum – das Rosa hat mir sooo gut gefallen und Avocados esse ich sowieso ständig. Genau, natürlich färben kann man u.a. mit Avocados.

20170427_094521
Avocado-Rosa

Schritt für Schritt habe ich es so gemacht:

  1. Mulltücher waschen und trocknen lassen.
  2. Ein Beizbad herstellen: ca. 2 Liter Wasser und 0,5 Liter Weißweinessig in einem Topf mischen, Tücher dazu geben und bei mittlerer Hitze eine Stunde auf dem Herd ziehen lassen. (Das macht man für längere Halt- und Haftbarkeit der Farbe. Kann man auch weglassen, wenn´s schnell gehen muss)
  3. Danach Tücher auswaschen und wieder trocknen lassen.
  4. Zum Färben mit Avodado (rosa): Schale in ca. 3 Liter Wasser auskochen (wird tiefrot). Tücher dann in dem Sud einweichen (muss nicht mehr auf dem Herd stehen). Ich habe meistens zwei Färbegänge gemacht – immer mehrere Stunden einweichen, dann ausspülen, trocknen und nochmal in den Topf.
  5. Zum Färben mit Kurkuma (gelb): Je ein Liter Wasser mit 1-2 EL Kurkuma mischen und aufkochen und eine Stunde ziehen lassen. Danach durch einen ganz feinen Sieb (oder Sieb ausgelegt mit z.B. Küchenrolle) geben und Flüssigkeit zurück in eine Schüssel / Topf. Tücher wie oben beschrieben darin färben.
  6. Fertig! Vor dem Verschenken nochmal ab in die Waschmaschine und trocknen.

Die Farbe wird beim Waschen etwas blasser, aber bleibt grundsätzlich da (zumindest bei meinen schon ca. 10 Mal gewaschenen Tüchern). Chemische Farben färben viel intensiver, aber besonders für Tücher, die Babies gerne man in den Mund nehmen (zumindest macht das mein Baby) finde ich natürliche Farben schöner.

Bei Mädchen mit Plan gibt es noch mehr zum Thema Beizen und weitere Farb-Inspirationen.

Hoffe euch gefällt meine kleine Geschenkidee (auch zum einpacken eines Geschenks finde ich die Tücher übrigens super…).

Wünsche euch einen schönen Sonntag – vielleicht mit dem ein oder anderen Sonnenstrahl!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s