baby · Gedankenkarussell

Für Dich

Hallo mein kleiner Quatschkopf,

ziemlich genau jetzt wohnst Du genauso lange bei uns wie vorher in meinem Bauch. Plusminus 280 Tage hast Du es Dir bei mir im Bauch bequem gemacht, bevor Du (einen Tag vor Termin) zu uns gekommen bist.

Seit dem Tag, als wir wussten, dass es Dich gibt, haben wir uns unbändig gefreut, Pläne geschmiedet, sogar ziemlich gleich Deinen Namen erträumt. Ich habe die Schwangerschaft genossen, mich mit Massage verwöhnen lassen und im Yoga Entspannung gefunden und Dich dort auch das erste Mal gespürt. Zwischendurch war es auch mal beschwerlich – es war heiß, ich musste Insulin dank der Schwangerschaftsdiabetes spritzen und ständig zu Arzt. Du hast aber immer viel gestrampelt – so haben wir immer gewusst, dass es Dir gut geht.

Und dann – plötzlich warst Du da! Naja, plötzlich kann man nach fast 35 Stunden auch irgendwie nicht sagen. Du hast es uns nicht gerade leicht gemacht und dank der langen Zeit ohne Schlaf und der anstrengenden Geburt, wussten wir glaube ich alle erstmal nicht so recht wohin mit uns. Du fandest Deine ersten Lebensstunden doof und wir waren auch einfach nur kaputt. Dabei auch so glücklich, dass Du gesund zu uns gekommen bist und wir Dich jetzt richtig kennen lernen dürfen.

Eine Freundin, die mit mir schwanger war, sagte mal zu mir: „Ach, wir beide sind einfach keine Typen für die rosarote Brille.“ Stimmt. Die erste Zeit war anstrengend, wir mussten alle erstmal zu Kräften bekommen. Im Wochenbett wurden wir phantastisch betreut und haben viel gekuschelt und die verlorene Zeit im Krankenhaus wieder nachgeholt. Was hätten wir nur ohne unsere Hebamme gemacht?

Du hast es uns aber von Anfang an leicht gemacht. Du bist ein Sonnenschein. Natürlich hast Du auch mal die berühmtberüchtigten Schübe oder auch einfach schlechte Laune – aber das bleibt die Ausnahme. Du strahlst schon morgens beim Aufwachen und freust Dich abends, wenn Papa wieder nach Hause kommt. Du machst momentan viel Quatsch, testest Dich aus, freust Dich selbst darüber und auch wir können so gar nicht böse auf Dich sein. Warum auch? Du entdeckst die Welt und wir sind stolz darauf, Dich dabei zu begleiten.

Meine Tochter. Auch nach fast 10 Monaten hört sich das irgendwie ungewohnt an. Aber wunderschön. Danke, dass Du bei uns bist!

Deine Mama

Advertisements

2 Kommentare zu „Für Dich

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s